DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

DSI-Konzern  ›  DSI-Konzern  ›  Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung - Patente

Im Jahr 1979 wurde die DYWIDAG-Systems International (DSI) gegründet, um die auf DYWIDAG-Patenten basierenden Produkte für Anwendungen in der Bauindustrie zu vertreiben. Die Ingenieure der DSI begannen bald damit, dieses „geerbte“ Know-How mit ihren innovativen Ideen weiterzuentwickeln, um so die ursprünglichen Systeme kontinuierlich zu verbessern und neue innovative Produkte zu entwickeln.

DSI überwacht, verbessert, überprüft und testet ihre breite Produktpalette kontinuierlich und passt sie so nicht nur an neue Regelungen und offizielle Zulassungsvorgaben an, sondern steigert damit auch die Qualität ihrer Beschaffenheit und ihre Leistung. DSI legt großen Wert auf F&E, um ihren Kunden jederzeit qualitativ hochwertige Produkte und Systeme zu bieten und die Probleme ihrer Kunden zu lösen. Etwa 100 Mitarbeiter weltweit konzentrieren sich auf F&E und technische Planung.

Regionale Teams

kümmern sich um lokale
Märkte und spezifische
Kundenanforderungen

DSI Forschung & Entwicklung

Globale Koordination

ermöglicht das Vorantreiben von
Innovationen und  gegenseitigem
Know-How-Austausch 

Externe Kooperation

mit Universitäten und Industrieverbänden
sichert starke Netzwerke

Patente

Der durchgängige Schutz von Entwicklungen durch Patente und Gebrauchsmuster ist und bleibt für die DSI vorrangig.

Anfang 2013 hatte DSI 56 Grundpatente im Baubereich und 35 Grundpatente im Untertagebaubereich.

DSI Konzern - Forschung und Entwicklung
DSI Konzern - Patente Bauindustrie
DSI Konzern - Patente Untertagebau

Aktuelle F&E-Erfolge:

  • DSI erhielt als erstes Unternehmen überhaupt eine europäische Zulassung für das Monolitzenspannverfahren ohne Verbund.
  • Im Bereich Litzenspannglieder mit Verbund bieten DYWIDAG und SUSPA-Systeme die komplette Reichweite von 1 bis 37 Spanngliedern, 0.6“, womit alle Anforderungen von Konstrukteuren und Baufirmen erfüllt werden können.
  • Das DYWIDAG 55-0.5’’ Litzenspannverfahren für die Vorspannung von Kernkraftwerken wurde erfolgreich nach KEPIC-Vorgaben zugelassen (Korea Electric Power Industry Code).
  • Hochwertige kryogene Spannglieder: in Übereinstimmung mit den neuesten Bestimmungen für LNG-Tanks halten die kryogenen 19-0.6’’ MA Litzenspannglieder der DSI Temperaturen von bis zu -196°C stand.
  • Das neue DYWIDAG-Stabspannsystem enthält den Spannstahl Güte WR 950/1050, in Übereinstimmung mit den Europäischen Normen im Bereich der Vorspannung.
  • Entwicklung eines hochleistungsfähigen Dämpfersystems für Schrägseile
  • Erweiterung der Größen von DYWI® Drill Hohlstabankern
  • Entwicklung eines neuen Geotextiliensystems aus einem speziellen Material für den Strebbau
  • Entwicklung des revolutionären und vereinfachten Stabilisierungssystems für Bergwerke aus einer Kombination von Stäben und Litzen.
    Das System ist durch die Verwendung von weniger Bestandteilen effizienter und gewährleistet dem Anwender gleichzeitig auch mehr Sicherheit.
DSI Konzern - Aktuelle F&E Erfolge

Sprache

Verwandte Links

STRABAG International

DSI Mitarbeiter

DSI Mitarbeiter

Die Kazungula Extradosed-Brücke: DSI liefert Schrägseilsysteme für eine neue Verbindung zwischen Sambia und Botswana
Weiterlesen...

Meinungen unserer Kunden

DSI Kundenmeinungen Nick Baldwin

Die Unterstützung der DSI, das Produktwissen und die technische Erfahrung haben es uns erlaubt, die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Die...
Weiterlesen...

DSI Image Trailer

Video abspielen

© DSI 2015