Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung - Patente

Im Jahr 1979 wurde die DYWIDAG-Systems International gegründet, um die auf DYWIDAG-Patenten basierenden Produkte für Anwendungen in der Bauindustrie zu vertreiben. Die Ingenieure der DYWIDAG-Systems International begannen bald damit, dieses „geerbte“ Know-How mit ihren innovativen Ideen weiterzuentwickeln, um so die ursprünglichen Systeme kontinuierlich zu verbessern und neue innovative Produkte zu entwickeln.

DYWIDAG-Systems International überwacht, verbessert, überprüft und testet ihre breite Produktpalette kontinuierlich und passt sie so an neue Regelungen und offizielle Zulassungsvorgaben an. DYWIDAG-Systems International legt großen Wert auf F&E, um ihren Kunden jederzeit qualitativ hochwertige Produkte und Systeme zu bieten. Etwa 40 Mitarbeiter weltweit konzentrieren sich auf F&E und technische Planung.

Forschung & Entwicklung

Die systematische Forschung in Bezug auf Materialien, Bauingenieurwesen und Baumethoden ist in lokalen Kompetenzzentren koordiniert, wodurch das globale Know-How aller Konzernbereiche zum Nutzen aller Kunden kombiniert wird.

In Übereinstimmung mit der DYWIDAG-Systems International-Strategie “Local Presence – Global Competence” sind auf der ganzen Welt Kompetenzzentren vorhanden.

Patente

Der durchgängige Schutz von Entwicklungen durch Patente und Gebrauchsmuster ist und bleibt für die DYWIDAG-Systems International vorrangig.

Anfang 2016 hatte DYWIDAG-Systems International 56 Grundpatente. 

Forschung & Entwicklung
Forschung & Entwicklung

Aktuelle F&E-Erfolge:

  • DYWIDAG-Systems International erhielt als erstes Unternehmen überhaupt eine europäische Zulassung für das Monolitzenspannverfahren ohne Verbund.
  • Im Bereich Litzenspannglieder mit Verbund bieten DYWIDAG und SUSPA-Systeme die komplette Reichweite von 1 bis 37 Spanngliedern, 0.62“, womit alle Anforderungen von Konstrukteuren und Baufirmen erfüllt werden können.
  • Das DYWIDAG 55-0.5’’ Litzenspannverfahren für die Vorspannung von Kernkraftwerken wurde erfolgreich nach KEPIC-Vorgaben zugelassen (Korea Electric Power Industry Code).
  • Hochwertige kryogene Spannglieder: in Übereinstimmung mit den neuesten Bestimmungen für LNG-Tanks halten die kryogenen 19-0.6’’ MA Litzenspannglieder der DYWIDAG-Systems International Temperaturen von bis zu -196°C stand.
  • Das neue DYWIDAG-Stabspannsystem enthält den Spannstahl Güte WR 950/1050, in Übereinstimmung mit den Europäischen Normen im Bereich der Vorspannung.
  • Entwicklung eines hochleistungsfähigen Dämpfersystems für Schrägseile
  • Erweiterung der Größen von DYWI® Drill Hohlstabankern
DYWIDAG-Systems International

nutzen Sie unser Kontaktformular