Außergewöhnliche Architektur mit hochfesten GEWI®Plus-Bewehrungsstäben: Das Hochhaus Australia 108 in Melbourne

Mit einer Höhe von 319 m ist das Projekt Australia 108 in Bezug auf seine Gesamthöhe das zweithöchste Hochhaus Australiens. Der Wolkenkratzer liegt in Melbournes Stadtteil Southbank und wird auf 100 Stockwerken insgesamt 1.105 Apartments beinhalten.

Im oberen Teil des Hochhauses befindet sich ein sternförmiger Bereich, der so genannte Starburst, der an den Commonwealth-Stern auf der australischen Flagge erinnert. Dieser Teil kragt in einer Höhe von 210 m des Gebäudes um jeweils 6 m aus der Gebäudefassade aus und beinhaltet eine begrünte Dachterrasse sowie zwei Schwimmbäder.

In den Stockwerken 40-47 und 65-68 wirken sehr hohe Lasten und Kräfte auf das Tragwerk ein, die eine zu hohe Anzahl von Bewehrungsstäben auf zu kleiner Fläche erfordert hätten.

DYWIDAG-Systems International kann weltweit viele Beispiele, Zulassungen und Anwendungen vorweisen, bei denen dank hochfestem GEWI®Plus 670-800 Bewehrungsstahl Bauwerke optimiert, der Baufortschritt beschleunigt und Zeit und Geld gespart wurden.

DYWIDAG-Systems International Pty. Ltd., Australien präsentierte beim technischen Berater das GEWI®Plus-System und wurde daraufhin um Unterstützung bei diesem Problem gebeten. Als optimale Lösung schlug DYWIDAG-Systems International Pty. Ltd. eine Bewehrung mit Stäben aushochfestem GEWI®Plus-Bewehrungsstahl mit größerem Durchmesser vor, um die Anzahl der benötigten Bewehrungsstäbe zu reduzieren.

Im Australia 108 kam das GEWI®Plus-System inklusive Muffen zum Einsatz, um die Querschnitte der Pfeiler und Flügelmauern in den Stockwerken 40-47 und 65-68 zu optimieren. Die Spannglieder wurden in ihren Längen speziell auf das Projekt zugeschnitten.

Insgesamt lieferte DYWIDAG-Systems International Pty. Ltd., Australien 260 t hochfeste GEWI®Plus-Bewehrungsstäbe, Ø 50, 57, 63,5 und 75 mm, St 670/800 N/mm2.

Die Spannglieder entsprechen sowohl der lokalen ACRS-Zulassung T1002 als auch der australischen Bewehrungsnorm AS/NZ 4671.

Zudem wurden GEWI®Plus-Bewehrungsstäbe, Ø 63,5 mm, mit einer doppelten 11-Grad-Biegung und speziell entworfene Muffen eingebaut. Bei diesem Projekt wurden außerdem noch 20 t hochfeste Spannstäbe, Ø 75 mm, St 835-1030N/mm2, die der Zulassung ACRS T1003 sowie der Norm für Stab-und Litzenspannglieder AS/NZ 4672 entsprechen, verwendet.

Der Planer war sehr zufrieden mit der Unterstützung der DYWIDAG-Systems International, die die eingesetzten Verfahren an die Euronorm und die australischen Standards anpasste. Die Rückmeldungen des Bauträgers und der Subunternehmer waren sehr positiv, da das Stabsystem sich auf der Baustelle leicht einsetzen und muffen ließ. Die Stabsysteme machten eine Neuplanung der Betonquerschnitte unnötig, ermöglichten den Bau des Gebäudes und vermieden Verzögerungen im Baufortschritt, die es andernfalls gegeben hätte.

Auftraggeber

World Class Land

Generalunternehmer

Multiplex, a Brookfield company, Australien

Auftragnehmer

Form700 Pty. Ltd., Australien

Architekt

Fender Katsalidis, Australien

Technische Berater

Robert Bird Group Pty. Ltd., Australien


Einheit

DYWIDAG-Systems International Pty. Ltd., Australien

Leistungen

Produktion, Lieferung, Ingenieurdienstleistungen, technische Unterstützung, Bauüberwachung, Vermietung von Equipment

Produkte

260 t hochfeste GEWI®Plus-Bewehrungsstäbe, Ø 50, 57, 63,5 und 75 mm, GEWI®Plus-Bewehrungsstäbe, Ø 63,5 mm, mit einer doppelten 11-Grad-Biegung, 20 t hochfeste Spannstäbe, Ø 75 mm

Zurück Mehr Projekte
DYWIDAG-Systems International

nutzen Sie unser Kontaktformular